Marmstorf

Ausfahrt verpasst: Fahrzeug überschlägt sich bei Marmstorf

Marmstorf. Gegen kurz nach 20 Uhr kam es auf der A7 an der Anschlussstelle Marmstorf zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Kleinfahrzeug der Marke Fiat, der in Richtung Hamburg unterwegs war, wollte bei Marmstorf die Autobahn verlassen. Der Fahrer verlor die Kontrolle über seinen Kleinwagen und krachte gegen das große Ausfahrtschild. Das Fahrzeug fuhr auf dem Grünstreifen weiter, überschlug sich, und blieb anschließend auf der Fahrerseite liegen.

Der Fahrzeugführer eines weiteren Fahrzeugs beobachtete die Situation und leistete sofort erste Hilfe. Der Ersthelfer konnte die Beifahrertür öffnen und den verunfallten Fahrer aus dem Fahrzeug befreien. Die Beifahrerin des Ersthelfers brachte sich und ihr Kind in Sicherheit. Nach nur wenigen Minuten trafen bereits zwei Rettungswagen, ein Notarzt, ein Löschfahrzeug und diverse Streifenwagen der Polizei an der Unfallstelle ein.

Die Autobahn war in Richtung Norden komplett gesperrt. Nach einer kurzzeitigen Sperrung wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Im verunfallten Fahrzeug konnten die Polizeibeamten mehrere angebrochene Alkoholflaschen im Kofferraum sicherstellen. Der Autofahrer kam verletzt in ein Krankenhaus. Noch bevor die Person durch einen Rettungswagen abtransportiert wurde, hat man einen Atemalkoholtest durchgeführt. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Trunkenheit am Steuer.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X
X