Hamburg

Maske falsch getragen – Mann per Haftbefehl gesucht

Hamburg. Am 28.01.2021 gegen 12.00 Uhr nahm eine Streife der Bundespolizei einen per Haftbefehl gesuchten Mann im Hamburger Hauptbahnhof fest. Zuvor befand sich der 34-Jährige am S-Bahnsteig und geriet aufgrund einem nicht richtig getragenen Mund-Nasen-Schutz (Mund, Nase waren nicht bedeckt) in das Visier von DB-Sicherheitsdienstmitarbeitern. Da der Mann auf Ansprache nicht einsichtig war wurde die Bundespolizei zur Feststellung der Personalien angefordert.

Die Personalien konnten im Polizeirevier sehr schnell festgestellt und auch überprüft werden; Ergebnis: Ausschreibung zur Festnahme. Der Verurteilte wurde bereits seit Juni 2018 mit einem Haftbefehl wegen Beleidigung (Übelste Beleidigungen, anspucken einer Person) gesucht. Der polizeilich bekannte Mann hatte eine geforderte Geldstrafe nicht gezahlt und hat jetzt eine Ersatzfreiheitsstrafe von 40 Tagen zu verbüßen. Nach Abschluss der bundespolizeilichen Maßnahmen wurde der Gesuchte einer Haftanstalt zugeführt.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X
X
X