GesundheitWirtschaft

Babylotsen zurück an der Helios Mariahilf Klinik Hamburg

Heimfeld. Auf Grund des Corona-Lockdowns konnten die Babylotsen ihren regelmäßigen Besuch in der Helios Mariahilf Klinik Hamburg seit einige Wochen nicht durchführen. Nun kehren die Babylotsen ab dem 3. Februar wieder zurück in die Klinik und stehen (werdenden) Eltern rund um die Geburt zur Seite. Die Babylotsen aus dem Bezirksamt Harburg sind ab dem 3. Februar wieder wie gewohnt drei Mal in der Woche in der Helios Mariahilf Klinik Hamburg auf der Station Valeria vor Ort: Montag- und Freitagvormittag ab 10 Uhr, sowie Mittwochnachmittag ab 14 Uhr.

„Die Babylotsen stehen werdenden Eltern unter anderem für Fragen zu Anträgen oder zur Unterstützung im Alltag zur Verfügung“, erklärt Dr. med. Kerstin Hammer, Sektionsleitung der Geburtshilfe und Pränatalmedizin in der Harburger Klinik. „Auch, wenn werdende Eltern noch keine Hebamme für die Wochenbettbetreuung gefunden haben, helfen die Babylotsen gerne weiter. Sie sind also eine tolle Unterstützung im Klinikalltag.“ Die Babylotsen sind Mitarbeiterinnen der Mütterberatung Harburg und kennen Beratungsstellen und Gesundheitsangebote in und um Hamburg. Zu diesen Stellen vermitteln sie (werdenden) Eltern bei Bedarf den Kontakt.

Das Angebot der Babylotsen ist kostenlos und freiwillig. „Wir schätzen die enge und gute Zusammenarbeit mit den Babylotsen sehr“, sagt Dr. med. Caroline Schmitt, Chefärztin der Kinder- und Jugendmedizin. „Frisch gebackene Eltern ermutigen wir aus Überzeugung, das Unterstützungsgebot der Mütterberatung anzunehmen. Insbesondere heutzutage, da Hebammen für die Wochenbettbetreuung und bei Fragen rund um das Neugeborene schwer zu finden sind, betreut die Mütterberatung in ihren Beratungsstellen die Eltern zusätzlich – und kommt auf Wunsch und nach Absprache auch direkt nach Hause.“ Bei der Wiederaufnahme der Arbeit wird genauestens auf die aktuellen Hygieneregeln geachtet.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X
X
X