Hamburg

Hamburg öffnet Obdachlosenunterkünfte auch tagsüber

Hamburg. Angesichts durchgängiger Minusgrade und der Ankündigung schwerer Wetterlage für das kommende Wochenende bleiben die Übernachtungsstandorte des Winternotprogramms von Freitag bis Montag ganztägig geöffnet. Vorhergesagt sind Temperaturen im zweistelligen Minusbereich und bis zu sechzig Zentimeter Schneefall. Zur Abwendung von Gefahren durch Frost und Erfrierungen ist der Aufenthalt in den zentralen Übernachtungsstandorten wie bereits bei vergleichbaren Lagen in den Vorjahren auch tagsüber möglich. Auch die Übernachtungsstätte Pik As ist ganztägig verfügbar.

Bürgerinnen und Bürger, die obdachlose Menschen antreffen, die offensichtlich Hilfe benötigen, können über die Bürgerhotline 42828 5000 die Sozialarbeiter der Bezirke und die Sozialbehörde informieren, sodass professionelle Hilfe durch die Straßensozialarbeit organisiert werden kann (Erreichbarkeit Mo.-Fr. 7 bis 19 Uhr). Wichtig: Bei akuter Gefahr (zum Beispiel: Sichtbare Wunden oder Verletzungen; Person kann nicht mehr alleine aufstehen, sich nicht verständlich machen, ist orientierungslos) bitte immer den Rettungsdienst (112) oder die Polizei (110) direkt anrufen.

Zeige mehr

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"