Neuenfelde

Dramatischer Einsatz der Feuerwehr im Mehrfamilienhaus

Neuenfelde. Am Sonnabend gegen 23:20 Uhr erreichte die Feuerwehr Hamburg ein Notruf aus dem Seehofweg in Hamburg-Neuenfelde. Dort brennt die Wohnung eines 70-jährigen Mannes im 1. Obergeschoss in voller Ausdehnung. Die Feuerwehr ging aufgrund des Notrufes davon aus, dass Menschenleben in Gefahr seien. Kurz nach der Ankunft der Feuerwehr löste der Einsatzleiter zur Unterstützung der Kräfte den 2. Alarm aus.

Vier Personen konnten von den Rettungskräften über Leitern gerettet werden, zwei Personen durch das Treppenhaus. Während der Löscharbeiten mussten die anderen Bewohner aus dem Mehrfamilienhaus evakuiert werden. Dabei fanden die Beamten in einer Wohnung eine Marihuanaplantage mit knapp 30 Setzlingen. Gegen den Mieter, der zum Zeitpunkt des Einsatzes nicht zu Hause war, wird jetzt wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Der 70-jährige Mieter der Wohnung konnte nur noch Tot geborgen werden.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X
X