Neugraben-Fischbek

Polizei verfolgt unfallflüchtigen Autofahrer

Neugraben-Fischbek. Der Führer eines Ford Mondeo hatte in der Nacht zum Sonntag in der Stader Straße einen Unfall verursacht und war vom Unfallort geflüchtet.

Das Fahrzeug wurde von Zivilbeamten im Bereich der Kreuzung Bauernweide, Süderelbering angetroffen und fiel den Beamten auf, weil es ohne Licht fuhr. Mittels Fernlicht haben die Beamten den Fahrer darauf aufmerksam machen wollen. Dieser setzte seine Fahrt aber fort und hielt an einer roten Ampel in Höhe der Neugrabener Bahnhofstraße. Das nahmen die Polizisten zum Anlass, sich vor das Fahrzeug zu setzen und als Polizisten zu erkennen zu geben. Ein Beamter stieg aus und den Fahrzeugführer zu kontrollieren, dieser setzte aber zurück und fuhr am Beamten vorbei in die Neugrabener Bahnhofstraße.

Dort setzte sich der polnische Fahrzeugführer zunächst mit einer Hochgeschwindigkeitsfahrt von den Beamten ab, hatte dann aber aufgrund eines bereits geplatzten Reifens Schlangenlinien gefahren. Die Beamten hatten zwischenzeitlich ein zweites ziviles Fahrzeug zu Hilfe gerufen. Die Beamten rammten das Fahrzeug um es zum Stehen zu bekommen. Der Versuch scheiterte, der 30-jährige polnische Staatsangehörige lenkte das Fahrzeug in ein Waldstück und kam dort von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Baum. Das nachfolgende zivile Polizeifahrzeug erlitt das gleiche Schicksal.

In einer ersten Darstellung wurde der Verlauf der Ereignisse noch anders dargestellt. Inzwischen konnten die beteiligten Beamten befragt werden, so dass die Abfolge detaillierter bekannt wurde.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"