Seevetal

LKW-Fahrer übersieht Sicherungsfahrzeug

Seevetal. Heute, gegen 10.25 Uhr, kam es auf der A1, zwischen der Anschlussstelle Hamburg-Harburg und dem Maschener Kreuz, zu einem Verkehrsunfall, der eine Vollsperrung der Autobahn in Fahrtrichtung Süden nötig macht. Auf dem Abschnitt fanden Reparaturarbeiten an der Fahrbahndecke statt. Diese wurden durch einen Lkw mit Sicherungsanhänger abgesichert. Das Sicherungsfahrzeug stand auf dem rechten Fahrstreifen.

Der Fahrer eines Sattelzuges, beladen mit rund 20 Tonnen Zement, hatte die blinkenden Warntafeln scheinbar übersehen und fuhr nahezu ungebremst auf das Gespann auf. Hierbei wurde der Unfallverursacher verletzt. Er kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Der Insasse des Sicherungs-Lkw kam mit dem Schrecken davon. Sein Lkw drehte sich durch den Aufprall um fast 180°. Der Sicherungsanhänger wurde vollständig zerstört.

Die Autobahn ist derzeit für die Aufräumarbeiten noch voll gesperrt, der Verkehr in Richtung Süden wird an der Anschlussstelle Hamburg-Harburg abgeleitet.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X
X