Neu Wulmstorf

„Man verliert zunehmend den eigentlichen Gegner aus dem Blick“

Neu Wulmstorf. Seit sich die Pläne in ehemaligen LPT-Tierversuchslabor Mienenbüttel durch viele Aktivitäten auf dem Gelände und in den Gebäuden konkretisieren, wird das Projekt extrem kontrovers unter den Tierschützern diskutiert. Man verliert zunehmend den eigentlichen Gegner LPT aus dem Blickfeld, berichtet Uwe Gast von „The Animal Fighters TAFF“ in einer Pressemitteilung.

„Wir alle teilen sicherlich die Meinung, man sollte mit dem LPT keine Geschäfte machen. Dennoch muss man das Thema in seiner Gesamtheit betrachten. Bei einem Kauf der Gemeinde würde ein sehr hoher Betrag als Kaufpreis in die Kasse des LPT fließen, der dem LPT ganz andere Möglichkeiten bietet, als eine sehr geringe Miete, die im Verhältnis zum Jahresumsatz von angeblich 170 Mill. Euro des Unternehmens vermutlich nicht mal die Portokasse ersetzen würde. Zudem fehlt ja auch der Hinweis, dass auch die Gemeine Neu Wulmstorf fast 50 Jahre an Tierversuchen Geld verdient hat, denn auch die gezahlten Steuern wurden durch Tierleid erwirtschaftet.“, heißt es dort.

„Etwa zwei Dutzend Tierschützer haben das Labor bereits besucht und sich einen detaillierten Einblick verschafft, um zu sehen, was dort gerade passiert. Wir nutzen die Transparenz, die uns das Tierzentrum ermöglicht. Bei aller gebotenen Skepsis sind wir jedoch bereit die ehemalige Hölle zu betreten, denn wir sind der Meinung, als Tierschützer „müssen“ wir uns um alle Tiere kümmern, auch um die, die dort gegebenenfalls ab April einziehen werden, falls das Projekt realisiert werden sollte. Wir werden das engmaschig beobachten und auch kontrollieren. Tierschutz muss konsequent sein, darf aber dennoch nicht an falschen Prinzipien scheitern. Wir beobachten, recherchieren und informieren ohne emotionale Meinungen zu verbreiten. In Bezug auf  Tierversuche werden wir weiterhin unsere Proteste sowohl in Mienenbüttel als Erfolg gegen Tierversuche ganz allgemein durchführen, aber eben auch sehr regelmäßig in Neugraben wie seit Wiederaufnahme der Tierversuche seit Monaten gewohnt. Dem LPT sei damit ausdrücklich gesagt, dass Greenwashing durch vorgespiegelten Tierschutz bei uns nicht verfängt und wir den Protest möglichst verstärkt und mit weiteren Aktionen fortführen.“

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind oft Texte von Unternehmen, Institutionen und Parteien. Es handelt sich dabei nicht um eine neutrale Berichterstattung im üblichen journalistischem Sinne. Oft werden Pressemitteilungen aus der Sicht des Verfassers formuliert. Die Redaktion von Aktuelles aus Süderelbe prüft diese eingesandten Manuskripte lediglich auf nicht belegbare Behauptungen und rechtliche Aspekte nach bestem Gewissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X
X
X