Hamburg

Lebensgefahr: Polizei sucht orientierungslosen Demenzkranken

Hamburg. Die Polizei Hamburg fahndet mit einem Lichtbild nach dem 65-jährigen Jerzy G, der seit Dienstagnachmittag aus einem Krankenhaus abgängig ist. Er befand sich zur stationären Behandlung in dem Krankenhaus, welches er Dienstagnachmittag gegen 14:00 Uhr in unbekannte Richtung verlassen hat.

Der Vermisste ist dement und orientierungslos. Er bedarf dringend ärztlicher Behandlung. Es besteht Lebensgefahr. Da die bisherigen Suchmaßnahmen nicht zum Auffinden des Vermissten führten, hat ein Ermittlungsrichter einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung erlassen.

Herr G. ist 165 cm groß, hat weiß-graue Haare, eine osteuropäische Erscheinung – bekleidet mit blauer Jeans und dunkler Jacke – spricht deutsch mit polnischem Akzent. Die Ermittlungen führt das zuständige Landeskriminalamt 151. Hinweise bitte unter der Rufnummer 040/4286-56789 an das Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jede Polizeidienststelle.

Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"