Hamburg

Frau aus kalter Elbe gerettet – Polizei lobt selbstlosen Retter

Hamburg. An einem kleinen Seitenarm der Elbe (nähe Hafencity) genossen am Dienstagnachmittag einige Hamburgerinnen und Hamburger die Sonne. Plötzlich beobachteten Passanten, wie eine Frau in die kalte Elbe fiel und beinahe regungslos im Wasser trieb. Während jemand den Notruf wählt, zieht sich ein anderer Mann die Hose aus und spring einige Sekunden später in die Elbe. Vor den Augen seiner erschrockenen Begleitung erreicht er die im Wasser treibende Frau und dreht ihren Kopf nach oben, bevor er sie an die Kaimauer bringt. Dort helfen die kurze Zeit später eintreffenden Rettenden bei der Bergung. Die Frau musste in ein Krankenhaus verbracht werden. Der Lebensretter verblieb auf eigenen Wunsch vor Ort, zog sich aus und breitete seine Kleidung zum Trocknen in der Sonne aus. Die Feuerwehr half mit einer Decke aus.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X
X
X