Buxtehude

Autofahrer bei Unfall auf der Bundesstraße 3 in Buxtehude schwer verletzt

Buxtehude. Am heutigen Vormittag kam es gegen 8:15 Uhr in Buxtehude-Ovelgönne auf der Soltauer Chaussee zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Autofahrer schwer verletzt wurde. Zu der Zeit wollte ein 70-jähriger Daciafahrer aus Neu Wulmstorf nach links auf die B 3 abzubiegen und übersah dabei offenbar den von rechts kommenden 62-jährigen Fahrer eines MAN-Sattelzuges aus Sachsen-Anhalt.

Der Dacia prallte mit dem LKW zusammen und wurde in den Seitenraum geschleudert. Der 70-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste nach der Erstversorgung durch den Buxtehuder Notarzt vom Rettungsdienst ins Buxtehuder Elbeklinikum eingeliefert werden.

Die Feuerwehren aus Ovelgönne-Ketzendorf und Immenbeck rückten mit ca. 20 Feuerwehrleuten an der Unfallstelle an. Sie sicherten die Unfallfahrzeuge und unterstützen bei der Bergung des Dacia. Die Bundesstraße 3 musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie die Unfallaufnahme kurzfristig voll gesperrt werden, es kam zu Verkehrsbehinderungen auf der B 3 und der B 73.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X
X
X