Buxtehude

Autofahrer bei Unfall auf der Bundesstraße 3 in Buxtehude schwer verletzt

Buxtehude. Am heutigen Vormittag kam es gegen 8:15 Uhr in Buxtehude-Ovelgönne auf der Soltauer Chaussee zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Autofahrer schwer verletzt wurde. Zu der Zeit wollte ein 70-jähriger Daciafahrer aus Neu Wulmstorf nach links auf die B 3 abzubiegen und übersah dabei offenbar den von rechts kommenden 62-jährigen Fahrer eines MAN-Sattelzuges aus Sachsen-Anhalt.

Der Dacia prallte mit dem LKW zusammen und wurde in den Seitenraum geschleudert. Der 70-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste nach der Erstversorgung durch den Buxtehuder Notarzt vom Rettungsdienst ins Buxtehuder Elbeklinikum eingeliefert werden.

Die Feuerwehren aus Ovelgönne-Ketzendorf und Immenbeck rückten mit ca. 20 Feuerwehrleuten an der Unfallstelle an. Sie sicherten die Unfallfahrzeuge und unterstützen bei der Bergung des Dacia. Die Bundesstraße 3 musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie die Unfallaufnahme kurzfristig voll gesperrt werden, es kam zu Verkehrsbehinderungen auf der B 3 und der B 73.

Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"