Kolumnen

Sturm, Corona, Buxtehude und ein trauriges Jubiläum

Was gibt´s Neues in der Region? Was läuft aktuell in der Geschäftswelt, in Gesellschaft, Politik, in Kunst & Kultur?Nun, wir haben uns mal ein bisschen umgeschaut und stellen Ihnen interessante News in unserer Kolumne vor:

Stürmische Zeiten – meteorologisch betrachtet, scheint sich die Windgeschwindigkeit vom letzten Donnerstag gerade wieder abzuflachen. Gut so, vielleicht kommen jetzt bald die ersehnten lauen Frühlingslüftchen … Stürmische Zeiten – die politische Lage in Deutschland lässt wohl eher ausgewachsene Turbulenzen erwarten – kein Wunder:

  • Seit mehr als einem Jahr desaströses Corona-Missmanagement (moderat ausgedrückt)!
  • Masken-Mangel, Testmangel, Impfstoff-Mangel, Impftermin-Chaos!
  • Die Corona-App, die mäßig bis gar nicht funktioniert und darum kaum frequentiert wird!
  • Lockdown-Ausgleichszahlungen für die Wirtschaft, die, wenn überhaupt, verzögert und längst nicht ausreichend ins Laufen kommen!
  • All das mit fatalen Folgen in Sachen Gesundheitsschutz: bislang mehr als 2,5 Millionen Erkrankte während der Pandemie, mehr als 73.200 Tote!
  • Mit fatalen noch längst nicht absehbaren Folgen für Wirtschaft (Pleitewelle) und Gesellschaft ( Arbeitslosigkeit)!
  • Trotz ständig neuer verwirrender Verhaltensregeln jetzt zum dritten Mal erschreckend steigende Neu-Infektionen – aktuell heute laut RKI 10.790, 7-Tage Inzidenz 79! (Die Meldungen vom Samstag nicht mitgerechnet! Dadurch:
  • Möglicherweise bald wieder Lockdown-Verschärfungen statt Lockdown-Lockerungen!
  • Und obendrein jetzt noch massive Betrugsfälle (bislang!) dreier Unionspolitiker, die sich offenbar ohne jedes Gefühl für Anstand, Ethik und Moral am Pandemieelend bereichert, sich in mehrfacher Hunderttausender-Höhe die Taschen vollgestopft haben! 

Ob das inzwischen von allen CDUlern/CSUlern unterzeichnete „Ehrenpapier“ diesen massiven Vertrauensbruch gegenüber dem Bürger abmildern kann, bleibt abzuwarten. Möglicherweise finden sich diesbezüglich erste Hinweise in den Ergebnissen der heutigen Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz, wir sind gespannt und werden sehen … Stürmische Zeiten – nach reichlich „Gegenwind“ von allen Seiten (auch wir berichteten bereits in unseren Kolumnen vom 10. März und  11. März geht´s jetzt offenbar auch mit den Corona-Schutzmaßnahmen im Landkreis Harburg/Niedersachsen endlich voran! 

Die als Basis für die aktuellen Lockerungen geltenden kostenlosen Schnelltests sollen so rasch wie möglich organisiert werden. Dazu wurde bereits am Freitag ein neues Info-Webportal unter der URL www.schnelltest.landkreis-harburg.de etabliert, auf dem in Kürze alle wichtigen Infos sowie alle Apotheken und Arztpraxen zu finden sein werden, die diese kostenlosen Schnelltests 1 x pro Woche für jeden Interessierten durchführen. Für die Corona-Schutzimpfungen wurde das bereits bestehende Impfportal Niedersachsen dahingehend erweitert, dass sich ab sofort auch alle Berechtigten der Prioritätsgruppe 2 – über 70jährige sowie Menschen mit schwerwiegenden Vorerkrankungen – online unter www.impfportal-niedersachsen.de  anmelden können, telefonisch unter der kostenlosen Rufnummer 0800 99 88 665. Online haben wir vom NETZWERK NORDDEUTSCHLAND es gleich mal ausprobiert, und – es funktioniert!!! Zwar können die eigentlichen Termine erst dann vergeben werden, wenn entsprechend Impfstoff vorhanden ist. Das kann aber relativ schnell gehen, so wurden, wie wir erfahren haben, allein im Impfzentrum Buchholz gestern und heute nach nur wenigen Tagen Anmeldezeit mehr als 800 KiTaMitarbeiterInnen geimpft. ( Wichtig zu wissen: die Anmeldung für priorisierte Berufsgruppen – KiTas, Lehrpersonal, medizinische Berufe) läuft nicht einzeln, sondern nur durch den Arbeitgeber!) Geht aber doch also alles … !!! Wunderbar! Das mindert die Infektionsgefahr und lässt uns alle hoffen auf ein baldiges leichteres Alltagsleben!

Dazu ein Blick rüber nach Buxtehude, Dienstag, 09. März, Mittagszeit … die Fotos oben sprechen für sich. Einige Geschäfte hatten ein paar Waren vor die Tür gestellt. Schuhe, Kleidung … man freut sich über jedes Teil, was man nach wochenlanger Shopping-Abstinenz wieder „live“ (nicht online)  angeboten bekommt. Per „Click & Collect“ – klingeln, Kontaktliste ausfüllen, Hände desinfizieren – gelangt man ins Ladeninnere. Komisches Gefühl, da zum Teil (je nach erlaubter Kundenzahl, aber die war da letzte Woche eher sparsam) ganz allein durch die Ausstellungsgänge zu schlendern. Etwas merkwürdig: der Lieferservice für Selbstabholer im beliebten „Amadeus“ funktioniert. Wie das Plakat an der Tür verrät, von 12 Uhr bis 21 Uhr. Die Tafel unter dem Plakat verkündet dann allerdings, dass von 14 Uhr bis 17 Uhr Pause angesagt ist. Und: die Toiletten sind nicht benutzbar. Wie gesagt, etwas merkwürdig. Aber ein Anfang in Sachen „Shoppingfeeling in Buxte“ ist gemacht. Hoffen wir, dass die Lockerungen nicht wieder auf der Strecke bleiben!

Jetzt zu dem eigentlichen Grund unserer heutigen Sonntagskolumne:

Marios Westernhagen Tribute`s Song  „Liebe um der Freiheit Willen“!
Der Song wurde exakt am 14. März 2020, heute vor einem Jahr veröffentlicht, tags zuvor spontan im Probenraum der Band aufgenommen, nachdem Mario und Crew im Rieckhof in Harburg vor verstandenen Türen gestanden hatten: ihr geplantes Live-Konzert, auf das auch wir vom NETZWERK NORDDEUTSCHLAND uns mitsamt unseren zahlreichen Wegbegleitern unbändig gefreut hatten, war wegen Corona kurzfristig abgesagt worden. Die Band schreibt dazu: “ Sollte der Lockdown am 14.03.21 für Musiker weiter bestehen, wäre dies unser trauriges Jubiläum!“ Das ist es nun leider. Und das ist unglaublich bitter, nicht nur für die Musikszene und ihre Fans, sondern für die gesamte Kulturszene, die seit einem Jahr am Boden liegt. Darum veröffentlichen wir heute diesen Song, um besonders Mario und seiner Band, aber auch allen anderen Musikern und Künstlern ein bisschen Mut zu machen. Ihr seid nicht vergessen! Und wir freuen uns jetzt unbändig auf ein Wiedersehen! Möglicherweise schon am 10. April – 20.00 Uhr im Rieckhof. Wenn alles klar geht, findet dann schon das Ersatzkonzert für den Ausfall am 13. März letzten Jahres statt. Gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit. Alle weiteren Infos: https://marios-westernhagen-tribute.de/. Aber jetzt erstmal: „Liebe um der Freiheit willen!“:  

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ausnahmsweise am Sonntag grüßen sehr herzlich, Sylvia Karasch, Björn Kempcke & Andreas Scharnberg.
Ihr Team vom NETZWERKNORDDEUTSCHLAND / AKTUELLES aus Süderelbe

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Sylvia Karasch

Sylvia Karasch arbeitet seit mehr als drei Jahrzehnten als freie Journalistin. Zu den Arbeitsschwerpunkten gehören Reportagen und Interviews genauso wie auch die Moderation vor der Kamera.

Ein Kommentar

  1. Ehrenkodex? Der Begriff „Ehre“ ist out und heutzutage bedeutungslos! Im Kapitalismus zählt nur Geld und Macht. Alle Staaten der Welt -ausgenommen Bhutan vielleicht- sind heute kapitalistisch beherrscht. Das gilt natürlich auch für große Teile der Menschen, die das gut finden, mitmachen bzw. hinnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"