Waltershof

Extinction Rebellion blockiert erneut Köhlbrandbrücke im Hamburger-Hafen

Waltershof. Zum Tag des internationalen Klimastreikes, hat sich die Umweltschutzbewegung Extinction Rebellion dazu entschieden, eine Hauptverkehrsader in Hamburg zu blockieren. Die Umweltschutzbewegung möchte mit dieser Aktion auf den erhöhten CO2-Austoß beim Transport von Gütern aufmerksam machen. Aktivisten ketteten sich teilweise sogar mit Fahrradschlössern an, um ein einfaches wegtragen durch Polizeikräfte zu verhindern. Nach mehr als drei Stunden konnte die Polizei mit schwerem Technischen gerät die Aktivisten auf der Wilhelmsburger Seite vom Brückenpfeiler entfernen und mit Gegenwehr von der Brücke bringen. 

Anzeige Netzwerk Norddeutschland
Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"