Stade

Überfall auf Taxifahrerin – Polizei sucht Zeugen

Stade. Am gestrigen späten Abend, gegen 23:00 Uhr, kam es in der Bungenstraße in Stade zu einem Raub auf eine 56-jährige Taxifahrerin. Der Täter gab sich zunächst als Fahrgast aus und ließ sich in die Bungenstraße fahren, wo er die Taxifahrerin aufforderte anzuhalten und vorgab die Fahrt bezahlen zu wollen. Dann sprühte er der Frau Reizgas in das Gesicht, entriss ihr das Portemonnaie mit einer geringen Menge Bargeld und flüchtete fußläufig in unbekannte Richtung. Das Opfer wurde durch das Reizgas leicht verletzt und mit dem Rettungswagen in das Elbeklinikum Stade verbracht. Der Täter wurde als männlich, ca. 20-30 Jahre alt, schlank, ca. 170cm groß, mit südländischem Erscheinungsbild beschrieben. Er trug einen grauen Kapuzenpullover, eine Jacke, eine blaue Jeans und eine blaue OP-Maske. Die Polizei Stade bittet nun Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können oder andere sachdienliche Angaben machen können, sich unter der Rufnummer 04141-102215 bei der Polizeiinspektion Stade zu melden.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind oft Texte von Unternehmen, Institutionen und Parteien. Es handelt sich dabei nicht um eine neutrale Berichterstattung im üblichen journalistischem Sinne. Oft werden Pressemitteilungen aus der Sicht des Verfassers formuliert. Die Redaktion von Aktuelles aus Süderelbe prüft diese eingesandten Manuskripte lediglich auf nicht belegbare Behauptungen und rechtliche Aspekte nach bestem Gewissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X
X
X