Hamburg

Hunderte Jugendliche feiern an der Alster – Polizei schreitet erst nach Stunden ein

Hamburg. Es sind noch 15 Grad als die Sonne unterging, die Aussicht auf die Stadt in der Dämmerung ist grandios. Kein Wunder also, dass sich auf der Alsterwiese am Harvestehuder Weg am Mittwochabend mehrere Hundert Jugendliche und junge Erwachsene zum Feiern getroffen haben. Entgegen jeder Vernunft und ohne Abstand haben sie bei lauter Musik und Alkoholkonsum die Nachbarn gegen sich aufgebracht. Ab etwa 19:30 Uhr gingen dann mehrere Beschwerden bei der Polizei ein. Erst als gegen 21:30 Uhr ein Beamter auf einem Motorrad von einigen der Jugendlichen mit Flaschen beworfen wurde, schritt die Polizei ein. Als mehrere Mannschaftswagen gegen 21:45 Uhr vor Ort eintrafen, hatte sich die Mehrzahl der Jugendlichen bereits entfernt. Die Polizei hat für verbliebene kleine Gruppe noch Platzvereise erteilt und Maßnahmen gegen die Eindämmungsverordnung durchgesetzt.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X
X
X