Stade

PKW durchbricht Garage und fährt in Garten

Stade. Ein Rentner ist am Samstagnachmittag mit seinem PKW in Stade mit hoher Geschwindigkeit durch die Garage seiner Nachbarin gefahren und hat dabei die Außenwand durchbrochen. Nach ersten Feuerwehrangaben war der 66-jährige VW-Fahrer gegen 16:15 Uhr die Einfahrt zu seinem Grundstück an der Schölischer Straße entlang gefahren, als er plötzlich die Kontrolle verlor und seinen Automatik-Wagen unkontrolliert beschleunigte. Er fuhr dabei geradeaus in die offene Garage seiner Nachbarin, durchbrach die hintere Wand und stoppte erst im Garten. Dort saß zu dem Zeitpunkt die 89-jährige Nachbarin. Sie wurde von herumfliegenden Steinen der Garage getroffen und leicht verletzt. Weitere Nachbarn konnten den Autofahrer durch die Heckklappe aus seinem PKW befreien. Er kam mit mittelschweren Verletzungen in eine Klinik. Die 89-jährige Frau konnte vor Ort bleiben. Mit einer Seilwinde zog die Feuerwehr das Auto aus dem Garten und wieder vor die Garage. Warum der Mann plötzlich die Kontrolle verlor, ist aktuell noch nicht klar. Ob die Garage einsturzgefährdet ist, muss nun ein Gutachter klären.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X
X
X