Hausbruch

Unfall im Baustellenbereich – LKW rutscht 150 Meter auf Schutzleitplanke

Hausbruch. Ein kurzer Moment der Unachtsamkeit sorgte am Montagmorgen für einen Einsatz der Feuerwehr. Der Fahrer eines Sattelschlepper übersah aus bislang unklaren Gründen den Anfang einer mobilen Schutzleitplanke. Er fuhr mit seiner Zugmaschine direkt auf die Leitplanke und Rutsche rund 150 Meter auf dieser entlang. Hierbei beschädigte er die Schutzleitplanke und seinen gesamten LKW zum Teil schwer. Der Fahrer blieb aber unverletzt. Die Feuerwehr, die auslaufende Betriebsmittel sicherte, musste auch den gesamten Tankinhalt abpumpen. Ein Bergungsunternehmen wird im laufe der nächsten Stunden das Fahrzeug von der Schutzleitplanke heben. Der Verkehr kann aktuell noch einspurig zwischen Hausbruch und Waltershof an der Unfallstelle vorbeifahren. Ob und wie lange die A7 in Fahrtrichtung Norden gesperrt wird, ist unklar.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind oft Texte von Unternehmen, Institutionen und Parteien. Es handelt sich dabei nicht um eine neutrale Berichterstattung im üblichen journalistischem Sinne. Oft werden Pressemitteilungen aus der Sicht des Verfassers formuliert. Die Redaktion von Aktuelles aus Süderelbe prüft diese eingesandten Manuskripte lediglich auf nicht belegbare Behauptungen und rechtliche Aspekte nach bestem Gewissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X
X
X