Kolumnen

Dringender Aufruf zur DRK Blutspendenaktion! News zum Projekt „Lass`uns zusammen Meer erleben“ + eine Riesen-Bitte an alle PolitikerInnen des Landes!

Was gibt´s Neues in der Region? Was läuft aktuell in der Geschäftswelt, in Gesellschaft, Politik, in Kunst & Kultur?Nun, wir haben uns mal ein bisschen umgeschaut und stellen Ihnen interessante News in unserer Kolumne vor:

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser, optisch starten wir heute mit dieser schönen blühenden Forsythie in den Tag! Das satte Frühlings-Gelb soll uns darüber hinweg trösten, dass uns für das kommende Wochenende mal wieder kein sonniges Wetter, sondern Tiefausläufer-bedingte Kälte, Regen und Schnee ins Haus stehen. Bleiben wir trotzdem fröhlich und munter, es hilft ja nix …

Schon wieder eine Kolumne heute? Ja klar, wichtige Informationen bedürfen schneller Weitergabe, also umgehender „Veröffentlichung“. Unsere Info- und Wirtschaftsportale bieten dafür die ideale Basis. Also los: Notieren Sie sich also bitte als Erstes die nächsten Blutspende-Termine:

Das DRK Neu Wulmstorf bittet ganz dringend um rege Teilnahme an der Blutspendenaktion am Donnerstag, den 15. und Freitag, den 16. April – jeweils von 16 bis 20 Uhr – Gymnasium Neu Wulmstorf, Ernst-Moritz-Arndt-Straße 20 in 21629 Neu Wulmstorf. „Ohne menschliches Blut läuft nichts!“, heißt es in dem offiziellen Blutspendenaufruf des DRK Neu Wulmstorf vom 8. April 2021, „auch das perfekteste medizinische Versorgungssystem ist bei schweren Verletzungen und lebensbedrohlichen Krankheiten ohne Blutkonserven nicht funktionsfähig!“

Dazu erläutert Thomas Grambow, 2. Vorsitzender vom DRK Neu Wulmstorf (links im Bild): “ So erstaunlich das klingt –  der heute hohe Bedarf an Blutkonserven ist in erster Linie eine Folge des medizinischen Fortschritts. Viele Operationen, Transplantationen und die Behandlung von Patienten mit bösartigen Tumoren sind einfach erst auch nur dank moderner Transfusionsmedizin möglich geworden. Daher ist es gut möglich, dass ein großer Teil von uns mindestens einmal im Leben auf das Blut anderer angewiesen ist. So liegt es doch nahe, doch mindestens einmal im Leben sein Blut einem anderen zu geben!“ 

Die aktuell geltenden Zulassungsbestimmungen für die Blutspende gewährleisten weiterhin einen hohen Schutz für Blutspender und Empfänger. Daher dürfen

  • Spenderinnen und Spender mit grippalen oder Erkältungs-Symptomen sowie
  • Personen, die innerhalb der letzten vier Wochen mit dem Corona Virus infiziert oder daran erkrankt waren,
  • in den letzten 2 Wochen Kontakt mit einer Corona-Virus-infizierten Person hatten
  • und/oder unter Quarantäne stehen oder
  • innerhalb der letzten 2 Wochen aus einem ausländischen Risikogebiet wiedergekehrt sind, 

NICHT nicht zur Blutspende erscheinen!

„Alle gesunden Spenderinnen und Spender sind uns herzlich willkommen und möchten bitte ihren Personal- und, wenn vorhanden, ihren Blutspendeausweis dabei haben“, so Thomas Grambow, „Neuspenderinnen und Neuspender sind uns in Neu Wulmstorf immer herzlich willkommen!  Auf eine rege Teilnahme dieser für so viele Menschen lebenswichtigen Aktion hofft zudem natürlich das gesamte Team vom DRK Neu Wulmstorf. Wir von NETZWERK NORDDEUTSCHLAND drücken die Daumen, dass sich am 15. und 16. April mindestens ebenso viele Spendenteilnehmerinnen und -teilnehmer melden werden wie im Herbst letzten Jahres!  

Hier nun gleich zu einer weiteren wichtigen Aktion, News zur Spendenaktion „Kommt, lasst uns zusammen Meer erleben …!“, einem gemeinsamen Projekt von PRINT for FRIENDS/ Buchholz und LeA, der Neu Wulmstorfer Förder- und Wohnstätte für behinderte Menschen. Wir vom NETZWERK NORDDEUTSCHLAND klinken uns ein, um das Projekt medial zu unterstützen und mit zum Erfolg zu führen. Auf dass die Spendenkasse bei LeA „klingelt“!

Wie in unserer Kolumne vom 26. März berichtet, produziert die Firma PRINT for Friends unter dem Motto „Kommt, lass` uns zusammen Meer erleben!“ Kaffeebecher nach handgemalten Vorlagen von LeA-Bewohnerinnen und – bewohnern. Die Becher werden zum Stückpreis 12.50 € verkauft, 5,00 € pro Becher gehen nach Abzug der Material- und Produktionskosten an LeA. Für unsere Redaktionskonferenzen hatten wir gleich mal 6 Becher bestellt, die gestern von PRINT for FRIENDS-Projektleiter Marcus Garcia persönlich geliefert wurden (siehe Fotos oben). Pünktlich zur Projektbesprechung auf der Terrasse der NN-Redaktion, also coronakonform draußen, mit Riesen-Abstand, ohne Maske, aber natürlich vorab getestet. Wir freuen uns, dass wir unseren Konferenz-Kaffee jetzt aus diesen schönen Bechern zu uns nehmen können und würden uns noch mehr freuen, wenn möglichst viele viele Firmen und Unternehmen (und natürlich auch viele viele Privatpersonen) unserem Beispiel folgen und ebenfalls möglichst viele viele Becher für Büro und Geschäfts-Kaffeerunden bestellen würden! Per E-Mail unter info@printforfriends.com zu bestellen! Bitte machen Sie mit!

Und hier noch eine ……

… Riesen-Bitte an alle PolitikerInnen und Politiker aller Parteien und aller gesundheits-/pandemiebezogenen Ämter und Aufgaben: Bitte hören Sie endlich auf zu quatschen, uns, Ihre Wählerinnen und Wähler, im Minutentakt 24/7 mit immer anderen, immer verwirrenderen, sich teilweise widersprechenden, vielfach ganz offensichtlich wahlkampfpolitisch ausgerichteten Ansagen und Überlegungen zur Pandemiebekämpfung  zu zutexten!

Stoppen Sie bitte dieses Wirrwarr an Hin und Her und Vor und Zurück an Lockerungen und Einschränkungen! Das ist kontraproduktiv und treibt uns alle, im Übrigen auch Sie und Ihre Familien, immer tiefer ins gesundheitliche, psychische und wirtschaftliche Elend der Corona-Pandemie! Mehr als 25.000 Neuinfektionen haben wir heute laut RKI, mehr als 78.000 Tote seit Beginn der Pandemie!

Diese Zahlen sprechen doch wohl für sich und erfordern SOFORTIGES HANDELN, wenn wir nicht alle in der gefürchteten dritten Covid-Welle versinken wollen! Ihre Worte, sehr geehrte Damen und Herren aus der Politik, die Sie uns Bürgerinnen und Bürgern dieses Landes seit Wochen und Monaten ohne Unterlass predigen! In den Leitartikeln der Printmedien, in den sozialen Medien, in TV- und Radiosendungen! Rund um die Uhr, aber nahezu ohne Wirkung auf die Gefahren des Covid-Virus und seiner brandgefährlich Mutanten! Umfragen zufolge bezweifeln schon jetzt rund 60 % aller Befragten, dass die Pandemie in diesem Jahr eine Ende findet (siehe Grafik). Daher: Raufen Sie sich zusammen ungeachtet politischer Differenzen und bieten Sie uns endlich realistische Auswege aus der Pandemie! Damit wir alle endlich wieder halbwegs ruhig und ohne Angst vor Elend, Leid, Tod und Existenz-Aus leben können! Das wäre ein großer Schritt in die richtige Richtung! 

Dann wären Sie alle richtige Helden – „heroes“, wie Marios Westernhagen Tribute sie in ihrem gleichnamigen (David-Bowie-Cover)Song beschreiben:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

MEHR über Marios Westernhagen Tribute erfahren Sie auf der Website der Band unter 
https://marios-westernhagen-tribute.de/

In diesem Sinne starten wir erwartungsvoll ins Wochenende!
Wie immer sehr herzlich grüßend – Sylvia Karasch +  Björn Kempcke + Andreas Scharberg.
Ihr Team vom NETZWERK NORDDEUTSCHLAND und AKTUELLES aus Süderelbe.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Sylvia Karasch

Sylvia Karasch arbeitet seit mehr als drei Jahrzehnten als freie Journalistin. Zu den Arbeitsschwerpunkten gehören Reportagen und Interviews genauso wie auch die Moderation vor der Kamera.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X
X