Buchholz

Vorläufige Festnahme nach versuchtem Einbruch in Edeka-Markt

Buchholz. Ein 21-jähriger Mann aus Hamburg steht im Verdacht, gemeinsam mit zwei anderen Männern am frühen Donnerstagmorgen, gegen kurz nach 3:00 Uhr, versucht zu haben, in den Edeka-Markt an der Hamburger Straße einzubrechen. Gegen 3:20 Uhr wollten Polizeibeamte einen Pkw auf der Straße Am Kattenberge kontrollieren. Der Wagen hielt an und die drei männlichen Insassen flüchteten zu Fuß in die Dunkelheit. Im Rahmen der Fahndung konnte der 21-Jährige aufgegriffen werden. Der Pkw war nicht zugelassen, an ihm befanden sich zuvor in Buchholz entwendete Kennzeichen.

Noch während der Sachverhaltsklärung auf der Dienststelle erreichte die Polizei gegen 4:50 Uhr der Hinweis, dass es in der Nacht zu einem versuchten Einbruch in den Edeka-Markt an der Hamburger Straße gekommen war. Mitarbeiter hatten beim Eintreffen am Gebäude eine beschädigte Fensterscheibe bemerkt. Im Zuge der Auswertung der Videoaufzeichnungen war zu erkennen, dass der 21-Jährige einer der drei mutmaßlichen Einbrecher war. Die Männer waren kurz nach 3 Uhr mit dem Pkw vorgefahren und hatten versucht, die Scheibe mit einem Gullideckel einzuwerfen. Der 21-Jährige räumte seine Beteiligung ein. Die Ermittlungen zu den weiteren Beteiligten laufen noch.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind oft Texte von Unternehmen, Institutionen und Parteien. Es handelt sich dabei nicht um eine neutrale Berichterstattung im üblichen journalistischem Sinne. Oft werden Pressemitteilungen aus der Sicht des Verfassers formuliert. Die Redaktion von Aktuelles aus Süderelbe prüft diese eingesandten Manuskripte lediglich auf nicht belegbare Behauptungen und rechtliche Aspekte nach bestem Gewissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X
X