PolitikVerkehr

Umbau der Denickestraße zur Fahrradstraße kommt voran

Harburg. Nachdem die Denickestraße bereits zwischen TU und der Thörlstraße zur Fahrradstraße umgebaut wird, haben diese Woche auch die Arbeiten am nächsten Abschnitt zwischen Thörlstraße und Riepenhausenweg begonnen. Durch den Umbau wird Durchgangsverkehr nur auf dem Fahrrad und zu Fuß möglich sein. PKW und LKW können die Denickestraße nicht mehr komplett durchfahren, so dass nur noch Anliegerverkehr anfallen wird. „Die Harburger GRÜNEN haben sich seit Jahren für diese Lösung engagiert. Ich freue mich sehr, dass die Behörde für Verkehr und Mobilitätswende (BVM) sich schnell zu dieser Lösung bekannt hat und nun der Umbau beginnt.“ sagt Michael Sander, Bezirksabgeordneter und Vorsitzender des Ausschusses für Mobilität und Inneres. „Wir wünschen uns, dass nun auch die weiteren fertig geplanten Teilstücke der Veloroute 11 schnell in die Umsetzung kommen. Die ganze Wirkung einer Veloroute entfaltet sich, wenn sie über längere Strecken komfortables und sicheres Radfahren ermöglicht.“

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind oft Texte von Unternehmen, Institutionen und Parteien. Es handelt sich dabei nicht um eine neutrale Berichterstattung im üblichen journalistischem Sinne. Oft werden Pressemitteilungen aus der Sicht des Verfassers formuliert. Die Redaktion von Aktuelles aus Süderelbe prüft diese eingesandten Manuskripte lediglich auf nicht belegbare Behauptungen und rechtliche Aspekte nach bestem Gewissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X
X
X