Neu Wulmstorf

Mehrere Tonnen Orangen illegal auf Fußgängerwegen entsorgt

Neu Wulmstorf/Eißendorf. Mehrere Tonnen illegal auf Fußgängerwegen entsorgte Orangen führten in Neu Wulmstorf im Landkreis Harburg und in Hamburg-Eißendorf zu Ermittlungen der Polizei. Nach Angaben der Gemeinde Neu Wulmstorf wurde sie am letzten Freitag von Spaziergängern informiert, dass auf dem Fußgängerweg in der Rudolf-Diesel-Straße sechs Tonnen auf Paletten und in Kisten verladene Orangen stehen würden. In Eißendorf bemerkten Anwohner des Ehestorfer Weg neben einem Kiosk zur gleichen Zeit ebenfalls Tausende in Kisten abgestellte Orangen. Anwohner verteilten die gut erhaltenden Orangen an die Nachbarschaft. Die Restlichen werden von der Stadtreinigung entsorgt. In Neu Wulmstorf holten sich Anwohner ebenfalls einen großen Teil der Orangen ab. Die restlichen mehr als Tausend Früchte faulten dagegen langsam vor sich hin und bildeten ersten Schimmel. Entsorger holten im Verlaufe der Woche die Zitruspflanzen ab, entsorgten sie fachgerecht und reinigten die Straße. Über die Verursacher ist derzeit nichts bekannt. Die Polizei im Landkreis Harburg hat die Ermittlungen wegen unerlaubter Abfallentsorgung aufgenommen.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X
X
X