Freizeit

Süßer Luchs-Nachwuchs im Wildpark Schwarze Berge

Rosengarten. Wann ist es endlich soweit? Die Tierpfleger und die Besucher des Wildparks Schwarze Berge haben schon spekuliert: Die kugelrunde Luchsdame Ronja hat sich am 8. Mai von ihrem Lieblingsplatz im Baum zurückgezogen, um in Ruhe ihre Luchsjungen auf die Welt zu bringen. „Wir freuen uns riesig“, berichtet Geschäftsführer Arne Vaubel stolz. „Dieses zeigt, dass sich Ronja und ihr Partner Finn bei uns sehr wohl fühlen.“ Es ist bereits der dritte Nachwuchs der Eltern, welche sich erst 2018 im Wildpark Schwarze Berge kennengelernt haben. Bei der Geburt sind Luchsbabys noch blind und wiegen etwa 250 bis 300 Gramm. Erst nach gut zwei Wochen öffnen sie ihre strahlend blauen Augen, um langsam die Welt zu entdecken. „Gerade ist äußerste Vorsicht geboten, wenn wir nach dem Rechten schauen. Solange der Nachwuchs noch so jung ist, wird er von seiner Luchsmutter streng bewacht und gut versteckt. Wir versuchen, Ronja und den Kätzchen viel Ruhe zu geben, damit sie sich gut entwickeln können“, erklärt der leitende Tierpfleger Manuel Martens. „Daher können wir auch noch nicht mit Sicherheit sagen, ob Ronja zwei oder drei Jungtiere auf die Welt gebracht hat.“

Fest steht, dass am 3. Juni für die Kleinen die erste tierärztliche Untersuchung inklusive Entwurmung ansteht. „Mit etwa vier Wochen fangen Luchskinder langsam an, den Bau zu verlassen, um mit Mami auf große Erkundungstour zu gehen. Die Entwurmung soll sie vor Parasiten schützen,“ erklärt Martens. Erst nach der Untersuchung wird auch klar sein, ob die kleinen Schnurrnasen Mädchen oder Jungen sind. „Vielleicht sind es ja drei Brüder“, scherzt Martens, nachdem Ronja beim letzten Wurf entgegen allen Vermutungen drei Luchsschwestern zur Welt gebracht hatte. Besucher, die schon jetzt den Nachwuchs im Wildpark Schwarze Berge sehen möchten, müssen besonders gute Augen mitbringen, um die kleinen Pinselohren in der offenen Baumstammhöhle ihrer Anlage tanzen zu sehen. Alle Informationen zu den aktuell besonderen Bedingungen bei einem Wildpark-Besuch und die Zutrittsberechtigung gibt es auf: www.wildpark-schwarze-berge.de

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind oft Texte von Unternehmen, Institutionen und Parteien. Es handelt sich dabei nicht um eine neutrale Berichterstattung im üblichen journalistischem Sinne. Oft werden Pressemitteilungen aus der Sicht des Verfassers formuliert. Die Redaktion von Aktuelles aus Süderelbe prüft diese eingesandten Manuskripte lediglich auf nicht belegbare Behauptungen und rechtliche Aspekte nach bestem Gewissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X
X
X