Tostedt

Corona-Testzelt durch Brand beschädigt

Tostedt. In der Nacht zu Sonntag wurde ein Corona-Testzelt einer Hausarztpraxis in Tostedt im Landkreis Harburg durch ein Kleinfeuer beschädigt. Nach ersten Feuerwehrangaben bemerkte ein Taxi-Fahrer gegen 00:35 Uhr das Feuer an einem Ende des Zelts in der Waldstraße. Der Mann konnte die Flammen an der Seitenwand mit einer Decke ersticken. Alarmierte Feuerwehrleute kontrollierten mit einer Wärmebildkamera das Zelt und ein angrenzendes Wohnhaus auf mögliche Glutnester. Außerdem belüfteten sie das Zelt. Die Polizei sicherte vor Ort Beweismittel. Durch den Brand wurde ein kleiner Teil des Zelts beschädigt. Ob der Test-Betrieb am Sonntag wieder aufgenommen werden kann, war in der Nacht nicht bekannt. Wieso es am Corona-Testzelt gebrannt hat, ist aktuell unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"