Hittfeld

Kulturstiftung Seevetal stiftet Gitarrenkonzerte

Hittfeld. Zum Abschluss der Jubiläumswoche im Haus Huckfeld hat der Musiker Julian Rasmussen für die Seniorinnen und Senioren des Hauses aufgespielt. „Wie könnte die positive Wirkung von Kultur deutlicher gemacht werden, als in den Gesichtern und Augen der Zuhörer*innen“, so Matthias Clausen von der Kulturstiftung Seevetal, die das Konzert ermöglicht hat. Gerade in diesen Zeiten ist es uns ein wichtiges Anliegen Kultur weiterhin erlebbar zu machen. Die Idee zu der Reihe von monatlichen Seniorenkonzerten in Seevetal und Umgebung wurde gemeinsam von Juian Rasmussen und Matthias Clausen entwickelt. Neben dem Haus Huckfeld finden vergleichbare Konzerte auch im Haus am Kirchberg und der Cura Maschen statt. Die Konzerte sind nur ermöglicht worden, weil die Sparkasse Harburg-Buxtehude die Idee mit 1000€ unterstützt und die Gemeinde Seevetal sie mit 600€ fördert. Über die Grenzen von Seevetal hinaus werden auch Konzerte für die Lebenshilfe organisiert, die ebenfalls Teil der Förderung durch die Sparkasse sind. Nicht nur zum 25 jährigen Jubiläum im Haus Huckfeld werden die Konzerte weiterhin angeboten. Bis in den Herbst hinein sind die Konzerte geplant, die zur Zeit nur unter Corona-Bedingungen als ‚Garten-Konzerte‘ möglich sind.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind oft Texte von Unternehmen, Institutionen und Parteien. Es handelt sich dabei nicht um eine neutrale Berichterstattung im üblichen journalistischem Sinne. Oft werden Pressemitteilungen aus der Sicht des Verfassers formuliert. Die Redaktion von Aktuelles aus Süderelbe prüft diese eingesandten Manuskripte lediglich auf nicht belegbare Behauptungen und rechtliche Aspekte nach bestem Gewissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X
X
X