Wilstorf

Verfolgungsfahrt nach Missachtung von Anhaltesignalen und Vorfahrtnahme

Wilstorf. Die Besatzung eines Peterwagen staunte nicht schlecht, als ihnen um 2 Uhr nachts, auf der ansonsten leeren Straße, ein Kleinwagen die Vorfahrt genommen hat. Kurzerhand wollten die Beamten das Fahrzeug überprüfen, doch den Anhaltesignalen widmete der Fahrer keine Aufmerksamkeit. Stattdessen beschleunigte er das Fahrzeug und leistete sich mehrere Runden Verfolgungsfahrt durch den Soltauer Ring, fuhr dabei über Fußwege und Grünstreifen. Auf einem Parkplatz am Trelder Weg konnte die Polizei das verschlossene Fahrzeug, ein Citroen, sicherstellen. Der Fahrer konnte jedoch noch flüchten, hatte aber sein Handy zurückgelassen. Erste Ermittlungen führten die Polizei zu einer polizeibekannten Person. Demnach soll es sich bei dem Fahrer des Fahrzeugs um den Sohn des Fahrzeughalters handeln. Nicht das erste Mal, dass er unter Betäubungsmitteln und ohne Führerschein unterwegs ist. Die Verfolgung des Fahrers mit Hilfe eines Diensthundes verlief ohne Erfolg.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X
X
X