Stade

PKW landet nach Ausweichmanöver im Graben – durch Glück niemand verletzt

Stade. Am gestrigen späten Nachmittag gegen 17:15 Uhr ist es in Freiburg auf der Landesbrücker Straße zu einem Unfall gekommen, bei dem zum Glück niemand verletzt wurde. Ein 64-jähriger Mercedesfahrer aus Freiburg war zu der Zeit mit seinem Auto auf der Pappelallee unterwegs und wollte auf die Landesbrücker Straße einfahren. Dabei übersah er vermutlich den vorfahrtberechtigten, von links kommenden 21-jährigen Golffahrer aus Oederquart. Dieser musste, um einen Zusammenstoß mit dem Mercedes zu vermeiden ausweichen, kam ins Schleudern, touchierte einen Baum und landete schließlich in einem wasserführenden Graben. Er konnte sein Auto selbst verlassen und keiner der beiden Autofahrer wurde verletzt. Der Golf wurde bei dem Unfall erheblich beschädigt, der Gesamtschaden dürfte sich auf mehrere tausend Euro belaufen. Das Fahrzeug wurde anschließend mit einem Radlader aus dem Graben geborgen.

Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"