Neu Wulmstorf

Nach Körperverletzung am Bahnhof Neu Wulmstorf sucht Polizei Zeugen

Neu Wulmstorf. Am 7.6.2021, gegen 21.35 Uhr, kam es auf dem Bahnsteig der S-Bahn in Fahrtrichtung Hamburg zu einer gefährlichen Körperverletzung zum Nachteil eines 29-jährigen Mannes. Nach eigenen Angaben war der Hamburger auf dem Nachhauseweg, als er zunächst von einem ihm unbekannten Jugendlichen nach einer Zigarette gefragt wurde. Als er die Frage verneinte, kamen ein zweiter und schließlich ein dritter junger Mann hinzu. Alle drei schlugen und traten auf den 29-Jährigen ein. Als Zeugen, die mit einem Pkw an der Örtlichkeit vorbeikamen, durch Hupen auf sich aufmerksam machten, konnte sich der 29-Jährige von den Tätern lösen und zu den Zeugen in den Pkw springen. Die Täter setzten ihm noch bis zum Pkw nach und liefen dann davon. Durch die Zeugen wurde die Polizei alarmiert. Eine Sofortfahndung blieb ohne Erfolg.

Der 29-Jährige kam vorsorglich für eine Nacht ins Krankenhaus. Er erlitt mehrere Prellungen und Platzwunden. Die drei Täter beschrieb der 29-Jährige wie folgt:

Täter 1: Ca. 16 Jahre, 175-180 cm groß, sehr schlank, schwarze, kurze Haare, dunklere Hautfarbe, sprach Deutsch mit evtl. arab. Akzent.

Täter 2: Ca. 16 Jahre, wirkt reifer, ca. 180 cm groß, schlank, schwarze, kurze, lockige Haare, dunklere Hautfarbe, sprach Deutsch mit evtl. arab. Akzent, ungepflegter 7-10 Tage Bart.

Einer der beiden trug eine rote Adidas-Jacke mit schwarzen Streifen.

Täter 3: Ca. 18-20 Jahre, schlank, blonde, sehr kurze Haare, hat nicht gesprochen, hellere Hautfarbe, bekleidet mit einem hellen T-Shirt.

Zeugen, denen die Personen bereits vorher am Bahnhof aufgefallen sind, die die Körperverletzung beobachtet haben, oder die gesehen haben, wohin Täter anschließend geflüchtet sind, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 040 33441990 bei der Polizei Neu Wulmstorf zu melden.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"