FreizeitHamburg

19. Hamburger Comedy Pokal openair am 26. Juni

Hamburg. Das Kulturhaus Süderelbe ist im zweiten Jahr mit neun weiteren Stadtteilkulturzentren Mitveranstalter des Hamburger Comedy Pokals, der härtesten Kleinkunstwettbewerbe Deutschlands! Das 19. Hamburger Comedy Pokal konnte nicht traditionsgemäß Anfang des Jahres stattfinden und damit auch 2021 gelacht werden kann, haben die Veranstalterinnen das Konzept des Hamburger Comedy Pokals radikal verändert: Erst- und einmalig findet das größte deutsche Comedy- Wettbewerb am 26. Juni um 18 Uhr in einer großen Show im Musikpavillon Planten un Blomen statt. Sechs nominierte Comedians, Jan Preuß vs. Korff & Ludewig, Eva Karl Faltermeyer vs. Cüneyt Akan und Martina Schönherr vs. Rainer Holl, kämpfen direkt in drei Halbfinal-Runden um die Trophäe, insgesamt 2.500 Euro Preisgelder und um den Publikumspreis. Anschließend entscheidet das Publikum über eine App gemeinsam mit der Schirmherrin und Siegerin in 2018 Helene Bockhorst, und den Veranstalterinnen darüber, wer in das Finale einzieht. Eine der Nominierten, Martina Schönherr, ist übrigens mit Comedy-Spezial BÄTZ and FRIENDs am 3. September 2021 zu Gast im Jola des Kulturhauses – es lohnt sich also auch diesen Termin vorzumerken. Moderiert wird die Show in gewohnter Manier von Comedian Sebastian Schnoy, dem Erfinder des Hamburger Comedy Pokals. Ausführliche Informationen und Karten hier.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind oft Texte von Unternehmen, Institutionen und Parteien. Es handelt sich dabei nicht um eine neutrale Berichterstattung im üblichen journalistischem Sinne. Oft werden Pressemitteilungen aus der Sicht des Verfassers formuliert. Die Redaktion von Aktuelles aus Süderelbe prüft diese eingesandten Manuskripte lediglich auf nicht belegbare Behauptungen und rechtliche Aspekte nach bestem Gewissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"