Stade

Verkehrssicherheitstag am Samstag – Polizei zieht Bilanz

Stade. Bei ca. 50 Überprüfungen von Fahrradfahrenden konnten an 16 Rädern Mängel oder die Benutzung falscher Verkehrsflächen, wie Ruß- und Radwege in falscher Richtung und ähnliche Verfehlungen festgestellt werden, fünfmal mussten die Beamten auf die Nichtbenutzung von Handys auf den Fahrrädern hinweisen. Die Betroffenen wurden mündlich verwarnt. Über 100 Autofahrerinnen und Autofahrer wurden am Samstag auf Drogen und Alkohol kontrolliert ohne das es dabei zu Auffälligkeiten kam, nur ein überprüfter Autofahrer war ohne Führerschein und ohne Fahrzeugversicherung unterwegs. Die Kontrollen der Polizei zur Verbesserung der Verkehrssicherheit und die damit verbundene Senkung der Unfallzahlen mit Verletzten oder sogar getöteten Verkehrsteilnehmern werden auch außerhalb von Aktionstagen fortgesetzt.

Zeige mehr

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind oft Texte von Unternehmen, Institutionen und Parteien. Es handelt sich dabei nicht um eine neutrale Berichterstattung im üblichen journalistischem Sinne. Oft werden Pressemitteilungen aus der Sicht des Verfassers formuliert. Die Redaktion von Aktuelles aus Süderelbe prüft diese eingesandten Manuskripte lediglich auf nicht belegbare Behauptungen und rechtliche Aspekte nach bestem Gewissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"