Seevetal

Ferrari-Fahrer verliert die Kontrolle und überschlägt sich

Seevetal. Ein Ferrari ist nach einem Verkehrsunfall auf der A39 zwischen Winsen und Seevetal im Landkreis Harburg ein Totalschaden. Nach ersten Polizeiangaben verlor der Fahrer des Ferrari 512 TR gegen 15 Uhr auf der linken Fahrspur die Kontrolle über seinen Wagen. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und durchbrach zweimal die Leitplanke. Dabei überschlug sich das 428-PS starke Auto. Ersthelfer befreiten den schwer verletzten Autofahrer aus dem Wrack und löschten mit einem Feuerlöscher einen Entstehungsbrand. Der Fahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht. Wieso das bis zu 190.000 Euro teure Auto alleinbeteiligt von der Straße abkam, ist derzeit noch unklar. Die A39 in Fahrtrichtung Hamburg war für gut eine Stunde voll gesperrt. Es bildete sich ein etwa 5 Kilometer langer Stau.

Anzeige Netzwerk Norddeutschland
Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"