Hamburg

Zoll beschlagnahmt Schaukästen mit Schmetterlingen

Hamburg. Bereits Mitte Juni wollte eine Frau aus Neumünster über den Hamburger Hafen 100 präparierte Schmetterlinge in Schaukästen einführen. „Die Warensendung wurde in Thailand auf den Weg gebracht und war offensichtlich für den Online-Handel gedacht. Doch dabei hat sie die Rechnung ohne den Zoll gemacht“ so Pressesprecherin Sandra Preising vom Hauptzollamt Hamburg. „Die angeordnete Überprüfung ergab, dass die Schmetterlinge der Familie „Trogonoptera spp.“ zuzuordnen sind. Diese sind gemäß des Washingtoner Artenschutzübereinkommens geschützt. Deshalb ist für die Einfuhr eine artenschutzrechtliche Genehmigung erforderlich“, führt Preising weiter aus. „Da es sich bei den Schmetterlingen aber um eine Wildentnahme aus Malaysia handelt, konnte eine solche Genehmigung nicht vorgelegt werden. Die präparierten Schmetterlinge wurden beschlagnahmt.“

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind oft Texte von Unternehmen, Institutionen und Parteien. Es handelt sich dabei nicht um eine neutrale Berichterstattung im üblichen journalistischem Sinne. Oft werden Pressemitteilungen aus der Sicht des Verfassers formuliert. Die Redaktion von Aktuelles aus Süderelbe prüft diese eingesandten Manuskripte lediglich auf nicht belegbare Behauptungen und rechtliche Aspekte nach bestem Gewissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"