Politik

Mehlbeer schnuppert bereits Rathaus-Luft

Nenndorf. Bis zur Wahl des neuen Bürgermeisters ist es noch etwas Zeit, doch Bürgermeister-Kandidat Thomas Mehlbeer hat sich bereits auf den Weg ins Nenndorfer Rathaus gemacht. Dort überreichte das Mitglied von Bündnis 90 / Die Grünen am Freitag 413 Unterstützerunterschriften von Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde. Lediglich 60 Unterschriften wären für eine Zulassung zur Wahl notwendig gewesen. Auf seiner Webseite informiert Thomas Mehlbeer über sein Wahlprogramm.

„Ich freue mich über die vielen Unterschriften, die mich trotz Corona in den vergangenen Wochen und Monaten erreicht haben. Das zeigt, dass viele Bürgerinnen und Bürger sich einen Wechsel im Rathaus wünschen. Ich möchte mich herzlich bei allen Unterstützern für ihr Vertrauen bedanken. Meine Entscheidung, nicht als Kandidat politischer Parteien zu kandidieren, war richtig. Ich bin damit keiner Partei etwas schuldig. Das deckt sich mit meinem Verständnis von überparteilicher Kommunalpolitik. Ziel muss es sein, die Probleme der Bürgerinnen und Bürger pragmatisch und transparent zu lösen.  Ich brenne für die Gemeinde und das Amt. Nicht zuletzt auch deshalb, weil ich und meine Familie hier unseren Lebensmittelpunkt haben. Ich freue mich auf einen spannenden und fairen Wahlkampf.“, so Mehlbeer.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind oft Texte von Unternehmen, Institutionen und Parteien. Es handelt sich dabei nicht um eine neutrale Berichterstattung im üblichen journalistischem Sinne. Oft werden Pressemitteilungen aus der Sicht des Verfassers formuliert. Die Redaktion von Aktuelles aus Süderelbe prüft diese eingesandten Manuskripte lediglich auf nicht belegbare Behauptungen und rechtliche Aspekte nach bestem Gewissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"