Kulturhaus Süderelbe

Stadtteiltreff im JoLa mit Ausstellungsrundgang

Unterstütze Suederelbe24.de mit einer einmaligen Spende! Unterstütze Suederelbe24.de mit einer einmaligen Spende!

Neugraben-Fischbek. Am Mittwoch, 28. Juli um 18:00 Uhr führt Stephan Kaiser (Geschichtswerkstatt Süderelbe-Archiv) mit Kollegin Micki Gerlach (Kulturhaus Süderelbe) im Rahmen des Stadtteiltreffs „JoLaMi“ im Kulturhaus Süderelbe, Am Johannisland 2, 21147 Hamburg, die Besucher durch die aktuelle Ausstellung. Es handelt sich um historische Skizzen von C.W. Allers aus dem Jahre 1888, als der Club Eintracht eine legendäre Sommerfahrt von Hamburg nach Hausbruch unternahm. Die rührig betexteten Bilder lassen die Gesellschaft lebendig werden und beim Betrachten taucht man schmunzelnd in die Vergangenheit ein. Ein guter Anlass, daraufhin bei einem Getränk und in geselliger Atmosphäre in der Gegenwart ins Gespräch zu kommen, wozu „JoLaMi“ immer mittwochs ab 18 Uhr im und vor dem Quartiersraum „JoLa“ einlädt. Nähere Informationen auch unter www.kulturhaus-suederelbe.de und 040/796 72 22.

Die Skizze von C.W. Allers zeigt eine Momentaufnahme der „Sommerfahrt“. Foto: Kulturhaus Süderelbe

Zeige mehr
AnzeigeGroße Auswahl an leckeren Speisen Griechische Spezialitäten mit Liebe zubereitet

Ihre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind oft Texte von Unternehmen, Institutionen und Parteien. Es handelt sich dabei nicht um eine neutrale Berichterstattung im üblichen journalistischem Sinne. Oft werden Pressemitteilungen aus der Sicht des Verfassers formuliert. Die Redaktion von Aktuelles aus Süderelbe prüft diese eingesandten Manuskripte lediglich auf nicht belegbare Behauptungen und rechtliche Aspekte nach bestem Gewissen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"