Eißendorf

Polizei sucht Trickbetrüger aus Eißendorf jetzt mit Video

Eißendorf. Die Polizei fahndet mit einem Video nach einem falschen Polizisten, der am 6. Januar 2020 eine 69-jährige Frau aus Eißendorf betrogen hat. Wie bereits berichtet, hatte sich der bislang unbekannte Täter am Telefon als Polizist ausgegeben und die Frau in betrügerischer Absicht dazu veranlasst, Bargeld aus ihrem Bankschließfach zu holen und für die angebliche Sicherung von Fingerabdrücken zur Verfügung zu stellen. Mit Fotos wurde bereits nach dem Verdächtigen gefahndet.

Bislang konnte der Unbekannte jedoch nicht identifiziert werden. Auf Basis eines richterlichen Beschlusses wird daher zusätzlich nun auch eine Videosequenz veröffentlicht, die den Unbekannten in Bewegung zeigt.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind oft Texte von Unternehmen, Institutionen und Parteien. Es handelt sich dabei nicht um eine neutrale Berichterstattung im üblichen journalistischem Sinne. Oft werden Pressemitteilungen aus der Sicht des Verfassers formuliert. Die Redaktion von Aktuelles aus Süderelbe prüft diese eingesandten Manuskripte lediglich auf nicht belegbare Behauptungen und rechtliche Aspekte nach bestem Gewissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"