Harburg

Nach Raubüberfall auf Kiosk kommt ein 17-jähriger in Untersuchungshaft

Harburg. Bereits am 30. März wurde ein 67-jähriger Angestellter eines Kiosk überfallen. Im Zuge der Ermittlungen des Raubdezernats konnte ein polizeibekannter 17-jähriger Deutscher ermittelt werden. Aufgrund der Ermittlungsergebnisse hatte die Staatsanwaltschaft Hamburg beim Amtsgericht ein Durchsuchungsbeschluss und Haftbefehl erwirkt. Der Haftbefehl am Wohnort des Tatverdächtigen wurde bereits vollstreckt. Der Jugendliche befindet sich in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern an.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind oft Texte von Unternehmen, Institutionen und Parteien. Es handelt sich dabei nicht um eine neutrale Berichterstattung im üblichen journalistischem Sinne. Oft werden Pressemitteilungen aus der Sicht des Verfassers formuliert. Die Redaktion von Aktuelles aus Süderelbe prüft diese eingesandten Manuskripte lediglich auf nicht belegbare Behauptungen und rechtliche Aspekte nach bestem Gewissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X
X
X