Gesundheit

An diesen Standorten wird südlich der Elbe geimpft

Harburg. Wie die Ärztin und Grünen-Politikerin Dr. Gudrun Schittek mitteilt, gibt es in Kürze zwei Impf-Aktionen südlich der Elbe. Demnach werde am 8.8.2021 eine Impfstation im Einkaufszentrum Harburg Arcaden (Lüneburger Straße 39, 21073 Hamburg) aufgebaut. Zwei Tage später wird dann in Neugraben, am Kulturhaus Süderelbe (Am Johannisland 2, 21147 Hamburg) geimpft. Eine Anmeldung ist an beiden Standorten nicht nötig. Impfpass und Personalausweis sollen bereitgehalten werden.

Impflinge zwischen 12 und 18 Jahre können auch in der Asklepios-Klinik in Harburg geimpft werden. Die Anmeldung zur Impfung erfolgt über 116 117. „Immer mehr Daten sprechen  für die Impfung von Kindern, weil auch Kinder von schweren Krankheitsverläufen bei einer Corona Infektion bedroht sein können. Neuere  Daten aus den USA und Israel zeigen den Vorteil von Impfungen gegen Covid 19 Infektionen bei Kindern. Auch die Sächsische Impfkommission gibt die generelle Impfempfehlung für Kinder ab 12 Jahren und nicht nur für Kinder mit Vorerkrankungen, wie die Stiko.  Auch in Niedersachen und Schleswig Holstein wird Kindern ab 12 Jahren ein freiwilliges Impfangebot gemacht.“, so Dr. Schittek.

Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"