GesundheitHarburg

Gesundheit am und auf dem Spielfeld: Asklepios Klinikum Harburg unterstützt den Saisonstart

Harburg. Aufgrund der Corona-Pandemie war Mannschaftssport in den letzten eineinhalb Jahren stark eingeschränkt. Damit fehlte vielen Kindern und Jugendlichen der notwendige körperliche und mentale Ausgleich. Doch nun dürfen Sportmannschaften endlich wieder gemeinsam trainieren. Damit der Start in die neue Saison gut gelingt, unterstützt das Team des Aklepios Klinikums Harburg eine Kinder- und Jugendmannschaft mit medizinischer Expertise und einem neuen Outfit.

Unter dem Hashtag #akharburgtrikotchallenge können Kinder- und Jugendmannschaften aus Hamburgs Stadtteilen südlich der Elbe einen gebrandeten Trikotsatz im Wert von 500 Euro und ein saisonvorbereitendes Training gewinnen. Bei dem speziellen Training sorgen die Bewegungsexperten des Harburger Klinikums für eine Auffrischung des Erste-Hilfe Wissens und des Tape-Koffers. „Wir freuen uns, dass wir mit unserem medizinischen Knowhow den Start in die Saison unterstützen können“, erklärt Meike Zastrow, Physiotherapeutin und Leitung des ambulanten Therapiezentrums am Asklepios Klinikum Harburg. Dr. Alexander Behnke, Oberarzt der Orthopädie und Unfallchirugie unterstützt die Challenge: „Mit der richtigen Vorbereitung steht einer erfolgreichen Saison nichts im Weg. Und: Wir wünschen uns natürlich, dass alle Sportlerinnen und Sportler gesund bleiben. Deswegen ist es uns wichtig, Verletzungen vorzubeugen und über mögliche Risiken aufzuklären.“ Der Mediziner ist in seiner Freizeit selbst sportlich unterwegs: Am liebsten beim Handball, Tennis und Kite-Surfen.

Mitmachen können alle Kinder- und Jugendmannschaften in den südlich der Elbe gelegenen Hamburger Stadtteilen. Für Pflegedirektor Andre Schepanski ist der Wettbewerb eine Herzensangelegenheit. Der passionierte Läufer trainiert in seiner Freizeit Leichtathletik-Jugendgruppen der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft. „Als größter Gesundheitsdienstleister in der Region Süderelbe arbeiten wir intensiv mit den ortsansässigen Sportvereinen zusammen. Wir freuen uns, dass wir mit unserer Challenge einen Beitrag für unsere lokalen Teams leisten und gleichzeitig das Wissen unserer Bewegungsspezialisten präventiv einbringen können“, so Schepanski.

Teilnahmebedingungen

Teilnehmen können alle Kinder- und Jugendmannschaften in den Hamburger Stadtteilen südlich der Elbe. Bis zum 27.8.2021 können die Mannschaften ihren kreativen Beitrag als Bild oder Video zu folgender Frage einsenden: „Welche Maßnahmen zum Thema Gesundheit dürfen bei euch beim Sport auf keinen Fall fehlen?“ Einfach Foto oder Video samt  Teilnahmeformular bis zum 27. August 2021 an harburg.challenge@asklepios.com senden.

Teilnahmeformular und Teilnahmebedingungen sowie die Auslosung des Gewinner-Teams gibt es auf dem Instagram-Account des Asklepios Klinikums Harburg (@asklepiosklinikumharburg).

Zeige mehr

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind oft Texte von Unternehmen, Institutionen und Parteien. Es handelt sich dabei nicht um eine neutrale Berichterstattung im üblichen journalistischem Sinne. Oft werden Pressemitteilungen aus der Sicht des Verfassers formuliert. Die Redaktion von Aktuelles aus Süderelbe prüft diese eingesandten Manuskripte lediglich auf nicht belegbare Behauptungen und rechtliche Aspekte nach bestem Gewissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"