Tötensen

32-jährige auf regennasser Fahrbahn gegen Autotransporter geschleudert

Tötensen. Eine 32-jährige Fahrzeugführerin wurde am Donnerstag, 5.8., gegen 15 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der A 261 Höhe der Ausfahrt Tötensen in Richtung Hamburg verletzt und einem Krankenhaus zugeführt. Ihr Fahrzeug kam auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und stieß dabei gegen ein in gleicher Richtung fahrenden Lkw (Autotransporter). Durch den Zusammenstoß verlor der 30-jährige Fahrer des Lkw ebenfalls die Kontrolle über das Gespann und rutschte in die Leitplanke an der AS Tötensen. Durch den Unfall wurde der Tank des Lkw beschädigt, so dass die Feuerwehr Rade angefordert werden musste um den Dieselkraftstoff aufzunehmen. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 30.000 Euro.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind oft Texte von Unternehmen, Institutionen und Parteien. Es handelt sich dabei nicht um eine neutrale Berichterstattung im üblichen journalistischem Sinne. Oft werden Pressemitteilungen aus der Sicht des Verfassers formuliert. Die Redaktion von Aktuelles aus Süderelbe prüft diese eingesandten Manuskripte lediglich auf nicht belegbare Behauptungen und rechtliche Aspekte nach bestem Gewissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"