Hamburg

Keller und Tiefgaragen überflutet – Starkregen prasselte auf Hamburg

Hamburg. Genau um 17 Uhr hat der Dienst „Meteosafe“ für den Standort Hausbruch eine Akutwarnung herausgegeben. Ein Gewitter mit Starkregen und Rotation in der Wolke naht, damit einher gehe eine mögliche Tornadobildung. Der Tornado blieb glücklicherweise aus und die Zugbahn verlief mit dem Schwerpunkt über Wandsbek, Bramfeld und Langenhorn. Dort standen komplette Straßenzüge unter Wasser. Die Feuerwehr ist im Dauereinsatz und mit dem leerpumpen von zahlreichen Kellern und Tiefgaragen beschäftigt. Bis 20 Uhr hatte die Feuerwehr mehr als 120 wetterbedingte Einsätze zu bewältigen. Auch Wehren aus dem Süden der Stadt kamen zum Einsatz.

Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"