Sport

Kennlernworkshop Capoeira für Kinder

Unterstütze Suederelbe24.de mit einer einmaligen Spende! Unterstütze Suederelbe24.de mit einer einmaligen Spende!

Hausbruch. In den Feriencamps der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) sorgt er jedes Mal für große Begeisterung. Deshalb starten bei der HNT am 17. August zwei Capoeira-Workshops für Kinder mit „Mestre Bigodinho“ José Lauro Ribeiro. Die fünfwöchigen Kennlernworkshops finden in den HNT-Vereinshallen an der Cuxhavener Str. 253 wöchentlich am Dienstagnachmittag statt; von 16.30 bis 17.30 Uhr für Kinder von sieben bis neun Jahren und von 17.30 bis 18.30 Uhr für Kids von zehn bis 13 Jahren.

„Dass wir José für diesen Workshop gewinnen konnten, ist großartig“, sagte HNT-Pressesprecher Alexander Mohr. „Seine Begeisterung für Capoeira ist ansteckend. Das erleben wir in unseren Feriencamps immer wieder. Daher freuen wir uns, dass es jetzt mit diesem Workshop geklappt hat.“ Anmeldungen dafür sind über die Webseite der HNT unter www.hntonline.de/workshops-events möglich. Teilnehmen können Vereinsmitglieder der HNT (35,- Euro) genauso wie Nichtmitglieder (45,- Euro).

Capoeira stammt ursprünglich aus Brasilien, ist sehr dynamisch und trainiert den ganzen Körper. Es ist eine Kampfkunst, die getanzt wird. Schnelle Bewerbungen wechseln sich mit akrobatischen Sprüngen ab. Begleitet wird alles von rhythmischer Musik und viel guter Laune.

Zeige mehr
AnzeigeGroße Auswahl an leckeren Speisen Griechische Spezialitäten mit Liebe zubereitet

Ihre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind oft Texte von Unternehmen, Institutionen und Parteien. Es handelt sich dabei nicht um eine neutrale Berichterstattung im üblichen journalistischem Sinne. Oft werden Pressemitteilungen aus der Sicht des Verfassers formuliert. Die Redaktion von Aktuelles aus Süderelbe prüft diese eingesandten Manuskripte lediglich auf nicht belegbare Behauptungen und rechtliche Aspekte nach bestem Gewissen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"