Freizeit

Tamalan Theater spielt „Der gestiefelte Kater oder: Auf dreisten Pfoten“

Unterstütze Suederelbe24.de mit einer einmaligen Spende! Unterstütze Suederelbe24.de mit einer einmaligen Spende!

Wilhelmsburg. Am Sonntag, 29.08.2021 ab 11:00 Uhr bietet die Stiftung Bürgerhaus Wilhelmsburg im Bürgerhaus Familienprogramm mit Kindertheater, Mittagstisch und künstlerischer Mitmachaktion. Die monatliche Veranstaltungsreihe „SonntagsPlatz“ bietet Kultur und Begegnung für Jung und Alt zum kleinen Preis. Um 11:00 Uhr gibt es zuerst etwas zum Gucken: Das Tamalan Theater spielt „Der gestiefelte Kater oder: Auf dreisten Pfoten“ für Kinder ab 4 Jahren. Eigentlich ungerecht, dass der jüngste Sohn nichts bekommt, als der Besitz des Vaters verteilt wird. Aber es ist ja nichts mehr da …Doch halt – das alte Katzenvieh – ja, das kann er haben. Dass er mit diesem Tier das große Los gezogen hat, ahnt er noch nicht. Doch plötzlich hat er edelste Kleider an, fährt in des Königs Kutsche durch die Gegend und lehrt dem Zauberer das Fürchten.

Gegen 12:00 Uhr startet das Mittagessen. Es gibt Pasta mit zwei Soßen. Zu guter Letzt können die Kinder mit Kristina den gestiefelten Kater selbst basteln. Ab 7 Jahren ist ein Test-/Impf-/Genesennachweis erforderlich. Bitte nutzen Sie möglichst den Vorverkauf über www.buewi.de. Der Eintritt kostet 2,50 Euro.

Zeige mehr
AnzeigeGroße Auswahl an leckeren Speisen Griechische Spezialitäten mit Liebe zubereitet

Ihre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind oft Texte von Unternehmen, Institutionen und Parteien. Es handelt sich dabei nicht um eine neutrale Berichterstattung im üblichen journalistischem Sinne. Oft werden Pressemitteilungen aus der Sicht des Verfassers formuliert. Die Redaktion von Aktuelles aus Süderelbe prüft diese eingesandten Manuskripte lediglich auf nicht belegbare Behauptungen und rechtliche Aspekte nach bestem Gewissen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"