Politik

Senatorin Dr. Melanie Leonhard am Infostand der SPD Neugraben-Fischbek

Unterstütze Suederelbe24.de mit einer einmaligen Spende! Unterstütze Suederelbe24.de mit einer einmaligen Spende!

Neugraben-Fischbek. Am Sonnabend, den 4. September wird die Landesvorsitzende der SPD, Dr. Melanie Leonhard, am Infostand der SPD-Neugraben-Fischbek anwesend sein. Die Senatorin der Sozialbehörde ist auch für die Bereiche medizinische Versorgung und Kitas verantwortlich. „Wir bearbeiten beide Themen in der wachsenden Region Süderelbe schon seit langem“, meint hierzu die Bezirksabgeordnete und Vorsitzende der SPD Neugraben-Fischbek, Beate Pohlmann. „Bei den Kitaplätzen sind wir schon ein gutes Stück vorangekommen. Bei der medizinischen Versorgung haben wir allerdings noch große Herausforderungen vor uns. Da sind wir darauf angewiesen, dass die Kassenärztliche Vereinigung in Bewegung kommt. Auf jeden Fall freuen wir uns auf interessante Gespräche mit der Senatorin.“ Der Infostand wird wieder zwischen 10 und 12 Uhr stattfinden, diesmal jedoch in der Marktpassage am Süderelbeweg, zwischen Apotheke und Optiker, stattfinden. Die gewohnten Abstandsregeln und die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung werden jedoch auch dort berücksichtigt.

Zeige mehr
AnzeigeGroße Auswahl an leckeren Speisen Griechische Spezialitäten mit Liebe zubereitet

Ihre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind oft Texte von Unternehmen, Institutionen und Parteien. Es handelt sich dabei nicht um eine neutrale Berichterstattung im üblichen journalistischem Sinne. Oft werden Pressemitteilungen aus der Sicht des Verfassers formuliert. Die Redaktion von Aktuelles aus Süderelbe prüft diese eingesandten Manuskripte lediglich auf nicht belegbare Behauptungen und rechtliche Aspekte nach bestem Gewissen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"