Hausbruch

120 Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen verabschieden den Bereichsführer Süderelbe in den Ruhestand


Hausbruch. Ruhig und Souverän waren seine Handlungen, in den Momenten, wo die großen Herausforderungen da waren. Jörn Wendt hat die Feuerwehr-DNS im Blut, ist seit mehr als 30 Jahren Teil der Mannschaft, zunächst in der FF Nindorf (Schleswig-Holstein), später, nach seinem Umzug nach Hamburg, dann in der FF Hausbruch. Wegen seines großen Rückhalts an der Basis und aufgrund seiner integrativen Fähigkeiten wurde er 2002 zunächst zum stellvertretenden Wehrführer und später zum Wehrführer der Hausbrucher Wache gewählt. Zusätzlich übernahm Wendt 2014 die Funktion des Bereichsführer Süderelbe, in die er zuvor gewählt wurde. Altersbedingt scheidet Wendt mit dem 25. August aus, hinterlässt eine schwer zu füllende Lücke. Ein Nachfolge soll im Oktober 2021 gewählt werden.

Zeige mehr
AnzeigeGroße Auswahl an leckeren Speisen Griechische Spezialitäten mit Liebe zubereitet

Ihre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"