Kultur

Aktionswochenende ist Auftakt für Neustart der Kulturszene

Hamburg. Die Corona-Pandemie hat die Musikschaffenden – egal ob jung, alt, Profi oder Amateur*in ganz erheblich getroffen oder deren Arbeit häufig gar unmöglich gemacht. Doch jetzt meldet sich Hamburgs Musikszene von der Breite bis zum Profi zurück. Der Landesmusikrat Hamburg hat gleich mehrere Aktionen in der Stadt geplant. Zum einen sind am Aktionswochenende am Landhaus Walter (Otto-Wels-Str. 2, Stadtpark) zwischen 12 und 20 Uhr gut 20 Ensembles ganz unterschiedlicher Musikgenres, Besetzung und Größe live und Open-Air zu erleben. Zum anderen startet am Samstag, 4. Sept., 16 Uhr, eine musikalische Fahrradaktion, die die Komposition „Brise“ von Aktionskünstler Mauricio Kagel fahrend darbietet. Hierzu ist jeder Interessierte zur Teilnahme eingeladen.  

Geschäftsführer Thomas Prisching: „Mit der Aktion „Wir verschaffen uns Gehör!RESTART“ wollen wir mit unseren Mitgliedern zusammen ein Zeichen für Hamburgs lokale Musikszene setzen. Denn die mehr als 100.000 aktiv musizierenden Amateure bis hin zu den Profis prägen unser Kulturleben in der Stadt und sind das Fundament für unsere Musikmetropole.  Sie machen unsere Stadt zu dem was Sie ist:  lebenswert, bunt und vielfältig! Wir wollen darauf aufmerksam machen, dass diese Vielfalt aktuell wegen der Pandemie aber auch grundsätzlich bedroht ist und dringend strukturelle Unterstützung braucht.“

Die Aktion „Wir verschaffen uns Gehör!RESTART“ wird am 4./5. September auf der Open-Air-Fläche des Landhauses Walter am Stadtpark auf die Bühne gebracht. Dabei sind u.a. am Samstag (4.9.) das Tanztheater ´GRAZIA` (Tanz & Musik), der ´Balkonchor`, Marta Garcia (Soul/Pop), der Chor ´Belle Alliance`, die Ensembles ´Sir Bradley` (Modern Jazz) und ´You!`der  Young Musical Academy (Musicals), Katja von Bauske (Wold-Indie-Pop) oder  Joyful Gospel. Am Sonntag (5.9.) stehen ab 13.30h die Klezmer-Gruppe ´A Mekhaye`,  The Young ClassX Ensemble (Klassik), der Spielmanns-und Fanfarenzug Blauweiss Osdorf e.V., das Trio Krennerich-Levine-Vierkötter (Echtzeitmusik), Yo! Jazz (Mini-BigBand-Jazz), das Solistenensemble  von Music rocks! (Musicals), Kate Louisa (Pop) und der Jugendspielmanns- und Musikzug Langenhorn e.V. HH auf dem Programm. 

Durch das Programm führt an beiden Tagen die NDR-Moderatorin Anna Novák. Tagestickets sind für nur 5,- € erhältlich über http://www.eventcenter-hamburg.de/downtown-bluesclub/konzerte/, Restkarten an der Tageskasse. Es gilt die aktuelle Coronaverordnung. Weitere Informationen zu den Aktionen unter   „Wir verschaffen uns Gehör!RESTART“ -LMR HH. Zudem finden an dem Wochenende auch weitere Veranstaltungen statt, die sich für die Vielfalt und die Breitenkultur in der Stadt einsetzen wie die Choraktion „Aufatmen“ des Hamburger Chorverbandes und „48 h Wilhelmsburg“ des Bürgerhaus Wilhelmsburg.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind oft Texte von Unternehmen, Institutionen und Parteien. Es handelt sich dabei nicht um eine neutrale Berichterstattung im üblichen journalistischem Sinne. Oft werden Pressemitteilungen aus der Sicht des Verfassers formuliert. Die Redaktion von Aktuelles aus Süderelbe prüft diese eingesandten Manuskripte lediglich auf nicht belegbare Behauptungen und rechtliche Aspekte nach bestem Gewissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"