HarburgEißendorf

Drogenkriminalität: Landeskriminalamt durchsucht mehrere Objekte in Harburg

Harburg. Das Fachdezernat Frontdeal & Konsumentendelikte (LKA68) durchsucht seit Donnerstagnachmittag mehrere Objekte in Harburg und Eißendorf. Im Fokus der Fahnder sind Drogendealer geraten, die einem Drogenring angehören sollen. Die Tatverdächtigen seien demnach einander bekannt. Die Spezialeinheit hat gleich mehrere Adressen aufgesucht. Darunter einen Kiosk in der Eißendorfer Straße und einen Kulturverein. In der Straße „Bünte“ wurden in einem Keller rund 4 Kilo Marihuana, 3,5 Kilo Haschisch und 300 Gramm Kokain gefunden und sichergestellt. Auch eine Wohnung im Schüslerweg wurde durchsucht. Mehrere Personen wurden vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen der Einheit sind aktuell noch am Laufen.

Anzeige Netzwerk Norddeutschland
Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"