Politik

Farbe bekennen: „Für Belarus, für die Ukraine, für Russland, für Europa“

Hausbruch. „Für Belarus, für die Ukraine, für Russland, für Europa“: Diese Aufschrift in den Landessprachen und auf Deutsch steht auf den Plakaten, die Bündnis 90/die GRÜNEN mit Manuel Sarrazin, ihrem Bundestagskandidaten für den Wahlkreis 23 (Harburg, Wilhelmsburg. Bergedorf) am Donnerstag den 9.9. in Neuwiedenthal und Neuallermöhe aufgestellt haben. „Politik gestalten, bedeutet für mich Brücken bauen“, sagt Sarrazin, Sprecher für Osteuropapolitik der Grünen Bundestagsfraktion. „Wir müssen den mutigen Menschen, die sich in den östlichen Nachbarstaaten der EU für Demokratie und Menschenrechte einsetzen, die Hand reichen. Um ihretwillen: für die mutigen Frauen der weißen Revolution in Belarus, für die Menschen, die in Russland und der Ukraine versuchen Politik und Demokratie zu ermöglichen, aber auch für uns: Es wird für Europa in den nächsten Jahren entscheidend sein, wie wir uns mit unseren östlichen Nachbarn verständigen und wie es uns gelingt, dort die demokratischen Kräfte zu stärken.

Und damit müssen wir hier bei uns gleich anfangen.“ „Viele Menschen mit Wurzeln in Russland, der Ukraine, Polen oder Belarus leben in Neuallermöhe und Bergedorf-West, in Neuwiedenthal und Neugraben.“ ergänzt Cornelia Bartsch, Vorstandssprecherin der Harburger Grünen und Beisitzerin im Landesvorstand: „Wenn wir uns für diese Menschen, für ihre Möglichkeiten, sich in unsere Gesellschaft und Kultur einzubringen, einsetzen, wenn wir ihnen zuhören und uns für ihre Interessen einsetzen, dann setzen wir uns auch für ein starkes und vielfältiges Europa ein.“ Fridericke Conrad, Vorstandssprecherin in Bergedorf fügt hinzu: „Die vielen Menschen mit Migrationshintergrund aus den osteuropäischen Ländern und Russland sind fester Bestandteil der Gesellschaft in Neuallermöhe und Bergedorf. Wir möchten sie daher mit unserer Plakataktion anregen, die Politik der Grünen für sich zu entdecken.“ Sarrazin sagt dazu: „Zu Unrecht werden immer wieder Menschen, die einen Hintergrund in den GUS haben, Sympathien für rechte Kräfte unterstellt. Wir sehen das anders und wollen unterstreichen, dass wir Grünen mit unserer Politik ein Angebot gerade auch an Menschen machen, die ein Interesse an der Entwicklung in Belarus, der Ukraine oder Russland haben.“

Zeige mehr

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind oft Texte von Unternehmen, Institutionen und Parteien. Es handelt sich dabei nicht um eine neutrale Berichterstattung im üblichen journalistischem Sinne. Oft werden Pressemitteilungen aus der Sicht des Verfassers formuliert. Die Redaktion von Aktuelles aus Süderelbe prüft diese eingesandten Manuskripte lediglich auf nicht belegbare Behauptungen und rechtliche Aspekte nach bestem Gewissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"