Politik

GRÜNE Bezirksfraktion unterstützt neue Umbaupläne für den Harburger ZOB

Harburg. Der Sieger des Architektenwettbewerbs für den Umbau des Harburger Busbahnhofs steht fest. Nachdem sich die Hamburger Hochbahn AG bei der Bezirkspolitik mit den ursprünglichen Plänen nicht durchsetzen konnte, wurde in den vergangenen Monaten nochmal ordentlich nachgearbeitet. Mit Erfolg und zur Freude der GRÜNEN  Fraktion in der Harburger Bezirksversammlung. Die sieht ihre Ziele für eine nachhaltige und grüne Stadtentwicklung im Siegerentwurf mehr als erfüllt.

Heinke Ehlers, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Mitglied im Stadtentwicklungsausschuss, die als Sachpreisrichterin an dem Verfahren teilgenommen hat, freut sich über die Entscheidung für den Entwurf: „Ein Gründach aus Holz auf filigranen Säulen verbindet den neuen Bussteig mit dem Busbahnhof mit einer besonderen Leichtigkeit. Ich bin begeistert, dass die Hamburger Hochbahn den Mut hat, sich auf einen solchen Architektenentwurf einzulassen. An diesem großen Verkehrsknotenpunkt mit einem Gründach einen Kontrapunkt zu setzen ist zukunftsweisend.“

Ein Dach, das die Straße überspannt, wird sicherlich für den durchfahrenden Verkehr eine Herausforderung, aber es macht deutlich, dass hier auf die Fußgängerinnen und Fußgänger Rücksicht genommen werden muss. Ein guter Schritt in die richtige Richtung, den Straßenraum rücksichtsvoll gemeinsam zu nutzen.

Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.