Hausbruch

Neuwiedenthaler Straße nach Unfall mit vier Fahrzeugen voll gesperrt

Hausbruch. Am Mittwochabend gegen 20:20 Uhr musste der Fahrzeugführer eines VW-Passat auf der Neuwiedenthaler Straße in Höhe des Stubbenhof einem abbiegenden Ford ausweichen. Dabei gerät das Fahrzeug in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit zwei weiteren Fahrzeugen. Nach ersten Informationen wurden dabei zwei Personen verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. Pikant: Offenbar konnte der Passat-Fahrer keinen Führerschein vorweisen, die Polizei ermittelt nun wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Insgesamt wurden vier Fahrzeuge beschädigt, die Neuwiedenthaler Straße musste rund zwei Stunden voll gesperrt werden. Rund um den Unfallort versammelten sich neben den Geschädigten auch einige Schaulustige.

Pressespiegel
Hamburg1
Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

3 Kommentare

  1. Die leute die schreiben „den sollte man einsperren, der soll in den Knast“ sollten sich einfach schämen, die sollten hoffen das den Personen die am unfall beteiligt waren nicht passiert ist stellt euch vor das währen eure Familien Mitglieder. Zwei Personen mussten in Krankenhaus fahren, für so welche Leute die sowas schreiben gibt es einfach keine Worte.

  2. Der dürfte nie einen Führerschein bekommen !!! Solche Leute gefährden die allgemeinen Menschen auf der Straße !!! Und einsperren würde ich den auch !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"