Stade

Drei Verletzte nach schwerem Unfall auf der L124

Stade. Am gestrigen Nachmittag kam es gegen 16:13 Uhr auf der Landesstraße 124 zwischen Riensförde und Hagen-Steinbeck zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen schwer und eine Person leicht verletzt wurden. Ein 18-jähriger Ahlerstedter befuhr mit einem Mercedes Transporter die L124 in Richtung Hagen-Steinbeck, verlor auf regennasser Fahrbahn aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet in den Gegenverkehr. Hierbei kam es zu einem Frontalzusammenstoß mit dem Peugeot eines 49-jährigen Harsefelder, welcher in Richtung Riensförde unterwegs war. Der Peugeot wurde durch die Wucht des Zusammenstoßes in den Seitenraum geschleudert und prallte gegen einen Baum. Der Fahrzeugführer und seine 78-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Nach der Erstversorgung durch zwei Notärzte wurden sie per Rettungswagen ins Elbe-Klinikum Stade eingeliefert. Der 18-jährige Mercedes Fahrer wurde leicht verletzt und ebenfalls ins Krankenhaus eingeliefert. Da bei dem Peugeot Betriebsflüssigkeiten ausliefen, wurde noch der Feuerwehrzug II der Hansestadt Stade alarmiert. Die L124 musste für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt werden. Fotos befinden sich in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Anzeige Netzwerk Norddeutschland
Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"