Freizeit

„Wir fliegen durch die Nacht“

Buxtehude. Schwungvoll und lebendig präsentiert das Duo WinterReise mit Sylvia Reiß  an der Harfe und Harald Winter an der Gitarre zusammen mit dem Buxtehuder Harfen-Ensemble und der Sängerin Yulia Bünting ein  zauberhaftes Konzert. Nach dem Motto: Raus aus dem tristen Corona-Alltag, runter vom Sofa und  hinaus in die Welt. Das Duo WinterReise spielt in der ihm eigenen Leichtigkeit eine Auswahl von besonderen Klangperlen aus ihrem Programm El Alma del Amor mit  Ausflügen in Flamenco, fröhliche lateinamerikanische Folklore und Klassik. Auch kleine Überraschungen warten auf ihr Debüt. Die ein oder andere  Rockballade auf der Harfe gespielt kann mit dem gewohnten Gitarren-Sound  durchaus mithalten und eröffnet neue Klangerlebnisse. 

Dass sich die Harfe auch jenseits des üblichen Klischees von perlenden und  lieblichen Klängen bewegen kann, wird spätestens in diesem Konzert zu  hören sein. Das Harfenensemble zeigt die Harfe von einer ganz neuen Seite und lässt  neben sanft klingenden irischen Weisen auch Blues, Ragtime und Boogie  erklingen. Unterstützt werden sie von Harald Winter an Gitarre und Percussion. Einen besonderen Ohrenschmaus erwartet das Publikum mit erlesenen  Liedern aus verschiedenen Genres und Ländern, in denen Harfenklänge mit  der glockenklaren Stimme von Yulia Bünting verschmelzen. Das Konzert findet am 15.10.21 um 19:30 Uhr im Kulturforum in Buxtehude statt. Der Eintritt €15, ermäßigt €12. Kartenvorverkauf: Servicecenter Kultur & Tourismus  Telefon: 04161-501-2345.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind oft Texte von Unternehmen, Institutionen und Parteien. Es handelt sich dabei nicht um eine neutrale Berichterstattung im üblichen journalistischem Sinne. Oft werden Pressemitteilungen aus der Sicht des Verfassers formuliert. Die Redaktion von Aktuelles aus Süderelbe prüft diese eingesandten Manuskripte lediglich auf nicht belegbare Behauptungen und rechtliche Aspekte nach bestem Gewissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"